Zurück zu: Bipolare Metallelektroden (Stereotroden)

Bipolare Elgiloy/Edelstahl-Mikroelektroden, Spitzen hitzebehandelt

DruckenShare
Elgiloy (MicroProbes)
Bipolar Electrode (Stereotrode)
Beschreibung

Elgiloy ist ein spezieller Kobalt-Chrom-Edelstahl, der bei monopolaren Elektroden in Spezialapplikationen wie zum Beispiel in Elektroden für vibrierende Objekte Anwendung findet. Elgiloy wird ansonsten viel in der Zahnmedizin eingesetzt bei Dentalimplantaten.  Es hat eine hohe Biokompatibilität und ist zugleich korrosionsunempfindlich.

Vorteile Nachteile
  • Vielseitig verwendbares Metall, das in akuten und chronischen Anwendungen gute Aufnahmeeigenschaften bietet.
  • gibt Spuren an Eisen an das Gewebe ab, wodurch die Elektrodenposition mit Preußisch Blau nachträglich angefärbt und sichtbar gemacht werden kann.
  • Ungeeignet für Mikrostimulation infolge einer ungünstigen Ladungstransfercharakteristik, was zu elektrochemischen Instabilitäten während der Stimulation führen kann.
  • Bei Langezeitimplantation ist Korrosion und chemische Zersetzung des Materials möglich, sofern bestimmte Stimulationsprotokolle zum Einsatz kommen, die das begünstigen.

 

Stereotroden (Bipolare Electroden)Elgiloy-Edelstahl, hitzebehandelte Spitzen (225 µm × 3")

Item

Length

Outside Diameter

Tip Separation

Impedance

Applications

Pkg of 10

EL3ST30.1H10

76 mm

0.610 mm

225 µm

0.1 MΩ

Multi Unit record. & Stim.

€ 530.00

EL3ST30.5H10

76 mm

0.610 mm

225 µm

0.5 MΩ

Single & multiunit rec. & stim.

€ 530.00

EL3ST31.0H10

76 mm

0.610 mm

225 µm

1.0 MΩ

Single & multiunit rec. & stim.

€ 530.00

EL3ST31.5H10

76 mm

0.610 mm

225 µm

1.5 MΩ

Single & multiunit rec. & stim.

€ 530.00

EL3ST32.0H10

76 mm

0.610 mm

225 µm

2.0 MΩ

Greater Selectivity & Micro. Stim.

€ 530.00

 

Stereotroden eignen sich hervorragend für bipolare Stimulationsexperimente, bei denen es darauf ankommt, dass die Strominjektion sicher nur einen kleinen Teil des neuronalen Gewebes erreicht. Sie haben sich auch zur verbesserten Separierung einzelner neuronaler Elemente bei simultaner Aufnahme mit mehreren Mikroelektroden bewährt. Üblicherweise wird der Abstand zwischen den beiden Elektroden durch deren Durchmesser bestimmt, aber der Abstand kann auch größer gesetzt werden.

MICROPROBES bietet Metallelektroden in großer Auswahl an, mit vielen verschiedenen Spitzenformen und Materialien, auch in anderen, hier nicht aufgeführten Längen, in anderer Ausstattung, mit anderen Anschlüssen oder in anderen Modellen wie zum Beispiel als konzentrische oder Einzelelektrode; bei Bedarf auch als Sonderanfertigung. Wir beraten Sie gern.

 

Spitzenprofile:

Standard Tip Profile
A - STANDARDSPITZENPROFIL
Das Standardspitzenprofil hat eine scharfe und gleichwohl stabile punktförmige Spitze, was einerseits gute elektrische Spezifität, anderseits gute Penetrierbarkeit und mechanische Stabilität gewährleistet.
Blunted Tip Profile
B - STUMPFES SPITZENPROFIL
Die Elektroden mit stumpfer Spitze haben eine abgerundete vordere Spitze. Das ist bei vielen Anwendungen für Stimulation von Vorteil.
Heat Treated Tapered Tip Profile
H - HITZEBEHANDELTES SPITZENPROFIL
Die hitzebehandelten Spitzen sind für Anwendungen gedacht, bei denen mit der Elektrode eine feste Membran penetriert werden muss, wie zum Beispiel die Dura in größeren Säugetieren.
F - Das extrafeine Spitzenprofil wird für Elgiloy-Elektroden nicht angeboten.

 

 

Siehe auch:

Optimale Elektrodenkonfiguration finden